Startseite / Programm / Workshops / Herbologies/Foraging Networks

ISEA2010 RUHR Workshops
Herbologies/Foraging Networks

Sa 28 August 2010

Präsentation & Workshop

Ossi Kakko (fi), Andrew Gryf Paterson (sco/fi), Signe Pucena (lv), Ulla Taipale (fi/es)

Das Programm von Herbologies/Foraging Networks, bisher mit Fokus auf Helsinki (Finnland) und Kurland in Lettland, erforscht im heutigen Kontext von Online-Netzwerken, Open Source Mechanismen und biologischen Technologien die kulturellen Traditionen und das Wissen um heimische Kräuter, essbare Pflanzen und Heilpflanzen.

Die WorkshopleiterInnen werden ihre eigenen Erfahrungen mit der Herstellung präsentieren und die Teilnehmer dazu einladen, eine Dokumentation über selbstgemachte Kräutertinkturen und Tees zu erstellen.

Weitere Informationen:
Pixelache Herbologies/Foraging Networks
Herbologies/Foraging

Über die WorkshopleiterInnen

Ossi Kakko (fi)

Seit 1997 ist Ossi Kakko (geb. 1979) ein begeisterter Gärtner und benutzt als Künstler Video und Networking Prozesse um gegen GMOs (genetically modified organism, dt. genetisch veränderte Organismen) und Biopiraterie zu kämpfen , sowie sich für Öko-Forstwirtschaft, Subsistenzwirtschaft und ökologisches Wohnen einzusetzen. Als gewissenhafter Gegner ist er vor dem finnischen Militärdienst und deren 'entweder / oder' des Zivildienstes und der 195 Tage ihn Gefangenschaft geflohen und tauchte für 5 Jahre im Dickicht unter. Unlängst kooperiert er mit dem Indischen Adivasi Stamm.

Andrew Gryf Paterson (sco/fi)

Der schottische Künstler Andrew Gryf Paterson lebt in Helsinki, wo er als Künstler Manager, Kulturproduzent und unabhängiger Forscher arbeitet. Seine Arbeit umfasst variable Rollen wie die des Initiators, Teilnehmers, Autors und Kurators, je nach Art Zusammenarbeit und interdisziplinärem Prozess. Er ist in den Bereichen Medien/Network/environmental arts und Aktivismus, wo er Workshops, performative Veranstaltungen sowie Geschichtenerzählungen anbietet, tätig. Seine neusten Projekte sind das Alternative Economy Cultures Programm von Pixelache Helsinki Festival (2009), Clip Kino in Kirjasto10 Helsinki Bücherei und weiteren Orten (2008-2010), Add+PF+? in dem Pedagogical Factory Programm im Hyde Park an der Aalto University School of Art and Design, Helsinki, mit der Arbeitsthese Artistic Practice as Fieldwork.
Weitere Informationen: agryfp.info

Signe Pucena (lv)

Signe Pucena ist Generaldirektorin und Programmkuratorin des Centre for Interdisciplinary Arts SERDE in Aizpute, Lettland, das 2001 gegründet wurde. Sie machte ihr Studium an der Latvian Academy of Culture in Folklore und traditioneller Kultur und erwarb einen MA in Kulturmanagement. Zwischen 2000 und 2008 war sie Projektmanagerin am RIXC Centre for New Media Culture in Riga wo sie zahlreiche new media Veranstaltungen, Festivals und Workshops produziert hat. Seit 2005 nimmt sie an Expeditionen und der Feldforschung in der lettischen Landschaft teil, um über die traditionellen kulturellen Formen, die auch in der gegenwärtigen Zeit noch existieren, zu lernen. Ihr kreativer und innovativer Zugang zur Arbeit im und mit dem kulturellen Erbe mit SERDE wurde 2007 mit dem Latvian Folklore Grand Prize gewürdigt.
Weitere Informationen: serde.lv

Ulla Taipale (fi/es)

Ulla Taipale / CAPSULA (fi/es) ist eine selbstständige Kuratorin, Kulturproduzentin und Fotografin. Seit 2005 ist sie Mitglied von Capsula, einer kuratorischen Forschungsgruppe, deren Interesse auf dem Schnittpunkt zwischen Kunst, Wissenschaft und Natur liegt. Capsula arbeitet international mir kulturellen Institutionen zusammen und kuratiert sowie produziert Veranstaltungen für unter anderem das CCCB (Centre for Contemporary Culture of Barcelona), El Matadero/Cultural Centre of Madrid City, El Laboral/Centre for Art and Industrial Creation in Spanien, Pixelache Festival und Kiasma in Finnland. Derzeit arbeitet sie an zwei laufenden Projekten: Curated Expeditions und Herbologies/Foraging Networks.
Weitere Informationen: capsula.org.es

Der Workshop wird auf Englisch gehalten.

Festivalzentrum Duisburg-Ruhrort
Ehemaliges Evangelisches Gemeindehaus
Doktor-Hammacher-Straße 6
47119 Duisburg

Sa 28 August 2010
14.30–15.15 Uhr Präsentation
15.30-17.30 Uhr Workshop

Dieses Projekt ist Teil des Pixelache Special Feature der ISEA2010 RUHR,
ko-produziert mit Pixelache und unterstützt von AVEK und der finnischen Botschaft.