Startseite / Programm / Konzerte / Day of Sound

ISEA2010 RUHR Konzerte | Day of Sound

So 22 August 2010, ab 16 Uhr
Folkwang Universität der Künste, Essen

Das Institut für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste lädt – in Kooperation mit der ISEA2010 RUHR – ein zum Day of Sound.

Ein Tag ganz im Zeichen elektronischer Musik, der die instrumentalen Wurzeln und kompositorischen Grundlagen elektroakustischer Klangwelten und Soundstrukturen präsentiert. Experimentelle Live Elektronik wird generiert und kombiniert im Wechselspiel mit unmittelbar eingespielten Geräuschwelten. Kaum wahrnehmbare auditive und visuelle Mikrokosmen fließen ineinander. Soundresonanzen werden versinnbildlicht, es wird collagiert und geloopt, zerstückelt, neu zusammengesetzt, verzerrt und abstrahiert, mit Text, Ton und Bild. Modularisiertes technisches Equipment und klassische Instrumente im elektronischen Gewand kommen zum Einsatz – und schließlich triumphiert eine einmalige Klangmaschine mit gewaltig röchelndem Sound und subharmonischen Frequenzen.

16–23 Uhr Kammermusiksaal

GEISTER (detached cosmopolitan spectators)
5Ch-Audio/Videoinstallation
Dietrich Hahne (de): Komposition

17–18 Uhr Neue Aula

40 Jahre ICEM
Ein musikalisch-medialer Streifzug durch die Geschichte des Instituts für Computermusik und Elektronische Medien der Folkwang Universität der Künste Florian Zwißler (de) und Dirk Reith (de): Performer

19–20 Uhr Neue Aula

... and the walls threw back echoes...
Performance und Installation von ORNIS:
Sabine Vogel (de): Komposition, Flöten, Live Electronics. Kathy Hinde (gb): Live Video, Objekte
Weitere Informationen

Lokale Orbits, Solo 5 (Violoncello) und Solo 3 (Flöte)
Daniel Mayer (at): Komposition
Nora Krahl (de): Violoncello, Sabine Vogel (de): Flöte
Weitere Informationen

20.30–21.30 Uhr, Neue Aula

Fourtunes (1992)
Dietrich Hahne (de): Komposition
Wolpe Trio: Lesley Olson: Flöte, Scott Roller: Violoncello, Susanne Achilles: Klavier

the sleep, the mouth and the dream screen (2010)
für 4-Kanal-Tonband (2010)
Roman Pfeifer (de): Komposition, Klangregie

ARCADE (1991/92)
Tobias Sykora (de): Violoncello
Günter Steinke (de): Komposition, Live Elektronik und Klangregie

Neues Werk (2010, Uraufführung)
für 4-Kanal-Tonband
Thomas Neuhaus: Komposition, Klangregie

Sound Poem (2008)
Almerija Delic (hr/de): Mezzosopran
Dirk Reith (de): Komposition, Sound Transducer und Klangregie

22–23 Uhr, Neue Aula

Höllenmaschine Komposition für den Max Brand Synthesizer
Elisabeth Schimana (at): Komposition
Manon Liu Winter (at), Gregor Ladenhauf (at): OperatorInnen
Weitere Informationen

Folkwang Universität der Künste, Essen-Werden
Klemensborn 39
45239 Essen-Werden

Gebäude Neue Aula

Wegbeschreibung nach: Essen-Werden

Eintritt: 4 Sets € 12/8 (ermäßigt), 2 Sets € 8/4 (ermäßigt).
Ticket-Hotline: +49.201.49 03 231 oder per Mail: karten[at]folkwang-uni.de

Unterstützt durch:
philharmonie_essen.gifnetzwerk_neue_musik.gif