Startseite / Programm / Exkursionen

ISEA2010 RUHR Exkursionen

Start: Mi 25 August 2010, 9 Uhr
Teilnahmegebühr: € 10
Treffpunkt: Busbahnhof vor dem Dortmunder Hauptbahnhof

  1. Tour Bonn – Animax Multimediatheater
  2. Tour Eindhoven – BALTAN Laboratories
  3. Tour Köln – Museum Ludwig
  4. Tour Marl & Oberhausen – Skulpturenmuseum Glaskasten
  5. Tour Oldenburg – Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
  6. Tour Paderborn – Heinz Nixdorf MuseumsForum
  7. Tour RUHR – Essen/Duisburg-Tour

Am Mittwoch, den 25. August 2010 bietet die ISEA2010 RUHR ein umfangreiches Exkursionsprogramm an. Das reguläre Konferenzprogramm pausiert an diesem Tag, um allen TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu geben, an diesen Ausflügen teilzunehmen und einige der interessantesten Museen und Ausstellungen der Region zu besuchen. Es besteht ferner die Möglichkeit, an einer Tour durch die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 teilzunehmen. Unsere Kooperationspartner an den Zielorten freuen Sich, Ihnen einen spannenden Tag zu bereiten!

Alle Touren starten um 9 Uhr am Busbahnhof vor dem Dortmunder Hauptbahnhof. Die Busse werden zwischen 18 und 20 Uhr wieder zurück in Dortmund sein.

Tour Bonn – Animax Multimediatheater

Mit: Dr. Bodo Lensch, Till Bovermann, Rene Tünnermann, Sven Hahne

Ästhetische Wahrnehmungs- und Spielumgebungen sind zwei Arbeitsschwerpunkte des Animax. Dabei zeigt sich für bewegungs- und gruppenorientierte Arbeiten bei Kindern, Eltern und Pädagogen eine hohe Akzeptanz. Die Kombination von bewegungs- und wahrnehmungsbasierten Komponenten übt dabei einen nachhaltigen Effekt auf Motivation, Kognition und Sozialverhalten aus. Im 'flow' dieser Prozesse entwickeln die Kinder die Fähigkeiten, zu beobachten, zu organisieren, sich Details einzuprägen und erleben spontane Freude an intellektuellen Leistungen. Auf dem Programm steht die Installation Audiodome Playground sowie die mit der Ambient Intelligence Group am CITEC, Universität Bielefeld entwickelte Arbeit Audiodome SoundBlox.

Kurzübersicht:
9 Uhr - Abfahrt zum Animax
11 Uhr - Begrüßung, Einführung, Führung
13 Uhr - Mittagspause
14.15 Uhr - Kurzvorträge, Präsentationen, Diskussionsrunde
18 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 20 Uhr
Weitere Informationen
Animax Multimediatheater

^^^

Tour Eindhoven – BALTAN Laboratories

Mit Angela Plohman

Die BALTAN Laboratories, ein Kunst und Technologie Labor mit Sitz im Strijp-S in Eindhoven (nl), führt die TeilnehmerInnen in den geschichtlichen und zeitgenössischen Kontext von Kreativität und technologischen Innovation der niederländischen Region Brabant ein. Die Exkursion wird an zwei Orten in Eindhoven stattfinden: im Strijp-S, einem rund 26 Hektar großen, ehemaligen Industriegelände von Philips, das lange Zeit als 'verbotene Stadt' bekannt war und inzwischen das größte städtische Entwicklungsprojekt der Niederlande ist. Und dem High Tech Campus, einem F&E Konglomerat mit über 90 Firmen und Institutionen und mehr als 8.000 Angestellten.
In Zusammenarbeit mit 2018Brabant Kulturhauptstadt Europas | Kandidat.
BALTAN Laboratories

Kurzübersicht
9 Uhr - Abfahrt zu Baltan Laboratories
11.30 Uhr - Führung Strijp S
13.30 Uhr - Mittagspause
14.30 Uhr - Besichtigung High Tech Campus Eindhoven
17.30 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 20:30 Uhr

^^^

Tour Köln – Museum Ludwig

Mit: Dr. Barbara Engelbach, Kuratorin

Das Museum Ludwig zeigt erstmals seine vollständige Film- und Videosammlung. Werke von 1958 bis 2010 erzählen nicht nur die Geschichte des Bewegten Bildes in der Kunst, sondern auch von seinen vielfachen Inspirationen durch den Film. An Videosichtplätzen sind rund 270 Werke abrufbar, 55 raumgreifende Installationen sind aufgebaut. Alle großen Namen dieser Kunstform sind vertreten: Aernout Mik, Janet Cardiff, Mike Kelley und natürlich der Pionier der Videokunst, Nam June Paik.
Zum Programm: Einführung in die Ausstellung Bilder in Bewegung. Künstler & Video/Film durch die Kuratorin Dr. Barbara Engelbach, Besuch der Ausstellung und Gelegenheit zum Besuch der ständigen Sammlung des Museums.
Weitere Informationen
Museum Ludwig

Kurzübersicht:
9 Uhr - Abfahrt zum Museum Ludwig
11 Uhr - Einführung Ausstellung Bilder in Bewegung
13 Uhr - Mittagspause
14 Uhr - drei Alternativen zur Auswahl: Ausstellung Roy Lichtenstein / Dauerausstellung / Stadtbesichtigung
16 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 18 Uhr

^^^

Tour Marl & Oberhausen – Skulpturenmuseum Glaskasten

Mit: Dr. Karl-Heinz Brosthaus (Skulpturenmuseum), Christoph Stark (kitev)

Die Tour besucht das Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl und die Kunstinitiative kitev in Oberhausen. Das Museum zeigt Skulpturen des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Daneben widmet es sich seit langen Jahren der Medienkunst. Diesen Sommer präsentiert das Museum in einer Ausstellung die Gewinner des Deutschen Klangkunstpreises 2010. kitev – Kultur im Turm e.V. ist ein Labor für ausgefallene Interventionen, beheimatet im Wasserturm des Oberhausener Hauptbahnhofs. Der Turm ist Keimzelle und Austragungsort für Kunstaktionen und ist Anlaufstelle für projektbezogene Aufenthalte in der Region.
Skulpturenmuseum Glaskasten
Kultur im Turm e.V - Kitev
Weitere Informationen zum Programm bei kitev(124.53 KB)

Kurzübersicht:
9 Uhr - Abfahrt zum Skulpturenmuseum Glaskasten
10 Uhr - Einführung Ausstellung zum Klangkunstpreis
12.30 Uhr - Weiterfahrt > Kultur im Turm e.V. , Ankunft Oberhausen 13 Uhr
13.30 Uhr - Mittagsprogramm
15 Uhr - Führung, Workshop, Musikperformance
18.30 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 19:30 Uhr

^^^

Tour Oldenburg – Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Mit: Sabine Himmelsbach, Künstlerische Leitung

Diese Exkursion ist bereits ausgebucht!

Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst setzt sich mit der Digitalisierung und Virtualisierung der Welt und dem Einfluss der neuen Medien auf das Leben auseinander. Neben seinem wechselnden Ausstellungsprogramm hat sich das Haus mit seinem internationalen Stipendiatenprogramm auch als Produktionsort einen Namen gemacht. Zum Programm: Nach einer Einführung in die Aktivitäten und Programmatik der Institution, wird eine Führung durch die aktuelle Ausstellung My War. Partizipation in Kriegszeiten angeboten. Nachmittags wird die Klanginstallation Rain Dance von Paul DeMarinis in der Oldenburger Innenstadt besichtigt und es besteht die Möglichkeit an einer Stadtführung teilzunehmen.
Weitere Informationen
Edith Russ Haus

Kurzübersicht
9 Uhr - Abfahrt zum Edith-Ruß-Haus
12 Uhr - Begrüßung, Führung Ausstellung My War
14 Uhr - Mittagspause
15 Uhr - Besuch der Klanginstallation Rain Dance i.d. Innenstadt
17 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 20 Uhr

^^^

Tour Paderborn – Heinz Nixdorf MuseumsForum

Mit: Dr. Jochen Viehoff

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn ist das größte Computermuseum der Welt. Es bietet in seiner Dauerausstellung auf 6 000 Quadratmetern eine Zeitreise durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik, von der Keilschrift bis zu Internet und Robotik. Dabei stellt das Museum Ausprobieren und Anfassen in den Mittelpunkt. Neben der ständigen Ausstellung sind zurzeit die Sonderausstellung Abenteuer Informatik, die Fotoausstellung Die algorithmische Welt und eine Präsentation zu Konrad Zuse zu sehen.
Heinz Nixdorf MuseumsForum

Kurzübersicht:
9 Uhr - Abfahrt zum HNF
11 Uhr - Führung Fotoausstellung Die algorithmische Welt
13 Uhr - Mittagspause
14 Uhr - zwei versch. Führungen zur Auswahl: Abenteuer Informatik / Dauerausstellung
17 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 19 Uhr

^^^

Tour RUHR – Essen/Duisburg-Tour (Guided Tour/engl.)

Mit: Marcus John

Drei Orte werden angesteuert. Zunächst führt die Bustour zur Schurenbach-Halde. Dort kann ein Rundblick auf die ehemalige Industrielandschaft geworfen werden. Für die Halde schuf Richard Serra eine Landmarke: die Bramme für das Ruhrgebiet. Zweiter Stop ist das Gelände der Zeche Zollverein, die 2001 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Zollverein ist heute eines der imposantesten Industriedenkmale und Zentrum der Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet. Anschließend geht es nach Duisburg zum citynahen Innenhafen, dem städtebaulichen Vorzeigeprojekt der Stadt.
Ruhr.2010

Kurzübersicht:
9 Uhr - Abfahrt zur Schurenbachhalde Essen Norden zur Bramme
11 Uhr - Weiterfahrt zur Zeche Zollverein
14 Uhr - Mittagspause
15 Uhr - Weiterfahrt zum Duisburger Innenhafen
18 Uhr - Rückfahrt, Ankunft Dortmund 19 Uhr

^^^

Am Mittwoch, den 25. August 2010, gibt es auch die Möglichkeit an einer von zwei Führungen durch die Ausstellung Arctic Perspective des Hartware MedienKunstVerein in der PHOENIX Halle, Dortmund teilzunehmen.
Weitere Informationen

Start: 9 Uhr, Mi 25 August 2010
Teilnahmegebühr: € 10
Treffpunkt: Busbahnhof vor dem Dortmunder Hauptbahnhof
Lageplan Dortmund