Startseite / Programm / Club / Audiovisuelle Piloten

ISEA2010 RUHR Club | Audiovisuelle Piloten

Mo 23 August 2010
domicil, Dortmund, ab 22 Uhr

Halldór Úlfarsson (is): Eyes are Speaking

Eine lichtempfindliche Brille und eine Menge auf Mikrofonständern montierte Glühbirnen sind die Ausstattung in dieser Performance des isländischen Künstlers. Die getönten Brillengläser reagieren auf die Helligkeit der Glühbirnen, die wiederum vom Sound beeinflusst werden.
Weitere Informationen: Halldór Úlfarsson - Eyes are Speaking

i8u (qc/ca)

i8u produziert kraftvoll-komplexe Klangskulpturen auf der Grundlage experimenteller analoger und elektronischer Klänge. Sie wird eines ihrer Sets voll brummender – durch praktisch unhörbar spitze Frequenzen erweiterte – Drones spielen, deren Intensität sich mit dem Lauf der Zeit sanft verändern.
Unterstützt von: Conseil des arts et des lettres du Québec
Weitere Informationen: i8u

Monolake Live Surround

Musik als große abstrakte Maschine: metallische Klänge, schwere Bässe, flirrende Partikel aus Staub. Dazu eine perfekte Bildwelt aus abstrakten Linien. Virtuelle Räume, durchflogen in Echtzeit. Piloten: Robert Henke (de), Sound und Tarik Barri (nl), Visuals.
Weitere Informationen: Monolake Live Surround

Paul Prudence (gb): ryNTH

Prudence erstellt beim Projekt ryNTH in Echtzeit Klanganalysen, die durch Transformationen, Deformationen und Modularisierung in synästhetische, geometrische Formen umgesetzt werden. Die resultierenden Gebilde sind eine Hommage an gyroskopische Apparaturen, anti-Schwerkraft Mechanismen und das antike Konzept der Sphärenmusik.
Weitere Informationen: Paul Prudence - ryNTH

evala (jp)

Klangkünstler evala veröffentlicht wegweisende elektroakustische Arbeiten, die zahlreiche Bereiche umfassen. Er gestaltet Klangdesigns für verschiedene Medien und Kunstinstallationen und entwickelt eine Vielzahl von interaktiven, audiovisuellen Systemen. Sein Sound zeichnet sich durch eine kristalline Klarheit und digitale Präzision aus, ohne den Boden unter den tanzenden Füßen zu verlieren.
Unterstützt von der Japan Foundation.
Weitere Informationen: evala

domicil
Hansastr. 7-11
44137 Dortmund

Eintritt: € 6, Tickets an der Abendkasse