Startseite / Programm / Ausstellungen / E-Culture Fair 2010

ISEA2010 RUHR Ausstellungen | E-Culture Fair 2010

Mo 23–Mi 25 August 2010
Dortmunder U, Etage U2
Closing Party, Mi 25 August 2010, 21 Uhr

Die E-Culture Fair 2010 zeigt innovative Projekte aus den Gebieten Medienkunst, Kreativwirtschaft und Forschung. Sie ist der erste Schritt einer auf Langfristigkeit angelegten Kooperation von drei Partnern: Virtueel Platform aus Amsterdam, Niederlande, BAM – Institute for visual, audiovisual and media art aus Gent, Flandern und medienwerk.nrw.

Nach Vorveranstaltungen, die seit dem Jahr 2000 regelmäßig in den Niederlanden stattfanden, präsentiert sich die E-Culture Fair als Kooperationsprojekt der ISEA2010 RUHR zum ersten Mal in Deutschland. In einem Ausstellungs- und Messebereich, in Workshops und Präsentationen haben internationale KünstlerInnen und Kreative im Kontext elektronischer Kultur die Möglichkeit, ihre neuesten Arbeiten vorzustellen und zukünftige Kooperationen vorzudenken. Ziel ist es, den aktuellen Stand der künstlerischen Reflexion, der Debatte über die sozialen und kulturellen Transformationen und der verschiedenen kreativen Anwendungen im Bereich des Digitalen abzubilden.

Closing Party, Mi 25 August 2010

21 Uhr Interaktive Fassadenprojektionen vom Medialab, HVA
23 Uhr Electronic Beats, präsentiert von ECF 2010 & ISEA2010 RUHR

Zum Abschluss der E-CULTURE FAIR 2010 werden am Mi 25 August ab 21 Uhr in einer großen audiovisuellen Außeninstallation von MediaLAB (Hogeschool van Amsterdam) auf der Bürofassade neben dem Dortmunder U große, interaktive Videoprojektionen zu sehen sein, die von den Besuchern der E-Culture Fair gesteuert werden können. Das U-Turm Project von MediaLAB wurde in Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Matthias Oostrik, Beam Systems und Virtueel Platform entwickelt. Es verbindet interaktive, großflächige Projektionen mit Musik und Videokunst. Über vier Bühnen auf der Leonie-Reygers-Terrasse werden die Silhouetten jedes Besuchers, der sie betritt, aufgenommen und auf ein Fenster des gegenüber liegenden Gebäudes geworfen. Mit ihren Bewegungen können die Spieler ihre Abbilder auf der Fassade in verschiedene Richtungen steuern.
Ab 23 Uhr wird die Abschlussparty der E-CULTURE FAIR 2010 gemeinsam mit ISEA2010 RUHR auf den Gewölbekeller unter dem Dortmunder U ausgeweitet, der Gelegenheit bietet, sich in lockerer Atmosphäre und untermalt von neuester elektronischer Musik kennenzulernen.

Projekte in der Ausstellung

NRW

BigBrotherAwards
FoeBuD e. V.

Botanoadopt
431art.org

CubeBrowser
Ludwig Zeller

Kulturelle Bildung in Web 2.0
Folkwang Museum Essen

Labor für Medienkunstproduktion
SK Stiftung Kultur

Netzspannung.org & Medienfluss
Monika Fleischmann & Wolfgang Strauss

Prototypen://
Labor für sensorische Annehmlichkeiten

REMOTEWORDS
Achim Mohné & Uta Kopp

The Moon Goose Experiment –
a bio poetic investigation
Agnes Meyer-Brandis

Niederlande

CityShapes
Sander Veenhof

CoolMediaHotTalk Show
CoolMediaHotTalk

Dropstuff
www.dropstuff.nl

Fritzing
www.fritzing.org

Instructables Restaurant
www.instructablesrestaurant.com

Interactive Urban Projection
MediaLAB, Hogeschool van Amsterdam

Media Art Labs
BALTAN Laboratories (Eindhoven)

Mediamatic Travel
Mediamatic

Patching Zone (Rotterdam)

TwitterHouse
XML Architecture Research Urbanism

Urban Park Laboratory
Cultuurpark Westergasfabriek

Wii Medic
Grendel Games

Flandern

ARCHIE – mobile interactive museum guide
Expertise Centre for Digital Media (Universität Hasselt)

Behind the Horizon
De Werktank

Biomodd
Angelo Vermeulen

City in a Bottle

Cupid
Cultuurlab, IBBT / SMIT

DarkMatr
Tom Heene

Fundels
Playlane

Musescore
Thomas Bonte

Nodebox
Experimental Media Group,
Sint Lucas School of Arts, Antwerp

NoiseTube
VUB / Sony CSL Paris

Out of Curiosity
Social Spaces / Province of Limburg / Art Centre Z33

Social Spaces
Media & Design Academy, KHLim / Art Centre Z33 /
Expertise Centre for Digital Media (Universität Hasselt)

Where is Gary?
Potemkino

W(Double U)
Crew

Weitere Informationen: E-Culture Fair 2010

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

Lageplan Dortmund

Öffnungszeiten:

täglich 10–20 Uhr

Eintritt: € 3

Die Closing Party der E-CULTURE FAIR 2010 wird unterstützt von NL- RUHR2010 in Kooperation mit der Flämischen Repräsentanz, Berlin.